Aktuell - Tolle Erfolge und viel Pech für Camille Rast

 
 

 

Das grosse Skitalent Camille Rast wird seit Jahresbeginn auf seinem Weg an die Weltspitze von PREMA Cash Handling Systems begleitet. Die 19-jährige Walliserin sorgte bereits vor zwei Jahren mit dem Gewinn der Slalom-Goldmedaille an den Junioren-Weltmeisterschaften im schwedischen Are und einem hervorragenden 9. Platz im Riesenslalom-Weltcuprennen von Kronplatz für Furore. Leider erkrankte Camille Rast in der Folge an Pfeifferschem Drüsenfieber und musste gesundheitsbedingt eine längere Trainingspause einlegen.

 

In den letzten Wochen fand Camille Rast jedoch wieder zu ihrer alten Stärke zurück und brillierte mit diversen starken Auftritten. Absolute Highlights waren dabei sicherlich der Schweizermeister-Titel im Riesenslalom und der Gewinn der Silbermedaille in der gleichen Disziplin an den Junioren-Weltmeisterschaften im italienischen Val di Fassa. Mit einem ausgezeichneten 23. Rang beim Riesenslalom-Weltcuprennen von Spindleruv Mlyn in Tschechien zeigte die grosse Nachwuchshoffnung zudem auf, dass sie auch auf höchster Ebene mithalten kann.

 

Allerdings endete die Saison für Camille Rast auf äusserst unglückliche Art und Weise. Nur einen Tag nach dem Gewinn der Goldmedaille im Riesenslalom erleidet sie an den Schweizermeisterschaften auf dem Hoch-Ybrig kurz vor der Ziellinie des ersten Slalom-Laufes einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Innenbandriss am rechten Knie. Diese schwere Verletzung wird Camille Rast voraussichtlich zu einer rund halbjährigen Rehabilitationsphase zwingen.  

 

PREMA Cash Handling Systems freut sich als Kopfsponsor über die zuletzt sehr starken Auftritte von Camille Rast und wünscht der sympathischen Athletin auf dem Weg zurück auf die Skipiste nur das Allerbeste!